Hauptleitung beschädigt : Breitbandverleger schlitzen Wasserrohr auf

von 22. September 2021, 17:24 Uhr

svz+ Logo
Die Havariestelle war am frühen Nachmittag freigelegt. Hier musste das Hauptwasserrohr auf einer Länge von mehr als einem Meter ausgetauscht werden.
Die Havariestelle war am frühen Nachmittag freigelegt. Hier musste das Hauptwasserrohr auf einer Länge von mehr als einem Meter ausgetauscht werden.

Tausende Haushalte in und um Lübtheen von Havarie betroffen / Verband arbeitet mit Hochdruck an der Reparatur

Jesow | Es geschah am Mittwoch an der Straße zwischen Jesow und Melkof. Dort wird derzeit ein Kabel für die Breitbandversorgung verlegt. Doch die Baufirma traf dabei unterirdisch eine der Hauptwasserleitungen und schlitzte diese auf. Tausende Liter Trinkwasser ergossen sich sofort mit hohem Druck ins Erdreich. Die Baufirma meldete die Havarie sofort. Der zust...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite