Erst Verwaltungssitz, dann Flüchtlingsunterkunft : Neue Pläne für das verlassene Dorf Sumte

23-88568010_23-98788417_1529491692.JPG von 02. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im Oktober 2016 wurde das AIS-Bürodorf in Sumte wieder geräumt. Zuletzt hatte dort nur noch der ASB einen Lagerraum angemietet.
Im Oktober 2016 wurde das AIS-Bürodorf in Sumte wieder geräumt. Zuletzt hatte dort nur noch der ASB einen Lagerraum angemietet.

Neuer Eigentümer hat viele Pläne und sucht nach Partnern

Sumte | Die Größe ist von außen schwer zu erfassen. Erst bei einem Rundgang wird dem Besucher bewusst, welche Ausmaße der Bau hat. Die beiden scheinbar endlosen Gänge, die von ihnen abgehenden Häuser und Hallen – im ehemaligen Bürodorf in Sumte dachte einst jemand groß! Und nun macht es ein anderer erneut. Pläne für das Gelände „Ich kannte das Gebäude vor dem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite