Streit um öffentliche Aufträge : Wittenburgs Bürgermeisterin weist Handwerker-Vorwürfe scharf zurück

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 15. September 2020, 18:20 Uhr

svz+ Logo
Der Pavillon im Wittenburger Schäferbruch ist in die Jahre gekommen und soll jetzt im Zuge der Sanierung des Parks erneuert werden. Die Ausschreibung für das Vorhaben wird nun von einigen Handwerkern kritisiert.  Fotos: dihi
Der Pavillon im Wittenburger Schäferbruch ist in die Jahre gekommen und soll jetzt im Zuge der Sanierung des Parks erneuert werden. Die Ausschreibung für das Vorhaben wird nun von einigen Handwerkern kritisiert. Fotos: dihi

Bürgermeisterin verteidigt Vergabe von Aufträgen. Kommune müsse sich an Vergaberichtlinien halten

Kurz vor der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag haben einige Handwerker aus dem Wittenburger Bereich das Thema öffentliche Ausschreibungen auf die Tagesordnung gebracht. „Viele Aufträge seitens der Stadt wurden vergeben, ohne das ortsansässige Unternehmen gefragt wurden“, lautet der Vorwurf von Handwerker Peter Schrapers. Konkret spricht er die Übe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite