Pattsituation in Wittenburg : Seemann und Greger müssen in die Stichwahl

23-82055460_23-102169672_1597243641.JPG von 20. September 2020, 20:45 Uhr

svz+ Logo
Die Spannung steigt: Im Wahllokal im historischen Rathaus wurden sofort nach 18 Uhr die Stimmen ausgezählt.
Die Spannung steigt: Im Wahllokal im historischen Rathaus wurden sofort nach 18 Uhr die Stimmen ausgezählt.

Keine absolute Mehrheit bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag. Entscheidung fällt am 4. Oktober

Pünktlich um 8 Uhr war alles angerichtet am Sonntag in Wittenburg. 70 Wahlhelfer waren gefunden und sogar zwei Wahlbezirke für die Briefwahl eingerichtet worden, wie Lothar Otto berichtet. Er ist der Vorsitzende des Wahlausschusses zur Bürgermeisterwahl in der Motelstadt und erklärt den letzten Schritt damit, dass hinsichtlich der Corona-Pandemie mit e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite