Wittenburg : Schüler verschenkt Cannabis-Kekse

Kekse

/Symbolbild

Die Polizei ermittelt gegen einen 15 Jahre alten Schüler, der gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat.

svz.de von
20. Dezember 2018, 12:35 Uhr

Ein 15-Jähriger soll am Mittwoch an drei Mitschüler in seiner Schule in Wittenburg Kekse verteilt haben. Eigentlich eine nette Geste. Die Kekse enthielten allerdings Cannabis.

Der Vorfall wurde bekannt, weil eine Jugendliche danach über Unwohlsein klagte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 15-Jährige will die mit Rauschgift versetzten Kekse am vergangenen Wochenende selbst gebacken haben. Die Polizei stellte die restlichen Kekse bei dem Schüler sicher.

Woher er das Rauschgift hatte, war zunächst unklar. Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen