Lärmbelästigung und Erschütterungen : „Polterkreuzung“ in Hagenow sorgt für Ärger

von 19. August 2020, 18:50 Uhr

svz+ Logo
Vor allem Busse sorgen nach der Sanierungsmaßnahme an der Kreuzung Hagenstraße/Poststraße in Hagenow für Lärm und erschüttern die Häuser der Anwohner.
Vor allem Busse sorgen nach der Sanierungsmaßnahme an der Kreuzung Hagenstraße/Poststraße in Hagenow für Lärm und erschüttern die Häuser der Anwohner. Fotos: Mayk Pohle

Der Busverkehr über die „Polterkreuzung“ sorgt weiterhin für Beschwerden von Anwohnern der Hagenower Poststraße

Sie haben es eigentlich nur gut gemeint. Allerdings wohl zu gut. Denn der Plan, den Verkehr in Hagenow an der Kreuzung Poststraße/Hagenstraße auszubremsen, ist zwar aufgegangen, bringt aber seit Eröffnung des sanierten Knotenpunktes im September 2018 die Anwohner auf die Barrikaden. Sie klagen über eine erhöhte Lärmbelästigung und Erschütterungen in ih...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite