Großeinsatz in Geesthacht : Paddler auf Elbe vermisst - kaum Hoffnung auf Rettung

23-88568010_23-98788417_1529491692.JPG von 13. Juli 2020, 17:45 Uhr

svz+ Logo
In dieses Wehr bei Geesthacht war der Paddler eingefahren und nicht wieder aufgetaucht.
In dieses Wehr bei Geesthacht war der Paddler eingefahren und nicht wieder aufgetaucht.

Der Mann aus dem Raum Dresden wird seit Sonntag vermisst. Insgesamt 300 Rettungskräfte waren im Einsatz. Doch vermutlich vergeblich.

Es ist offenbar das schreckliche Ende eines Abenteuers: Anfang Juli war ein 23-jähriger Mann in Pirna zu einer Kajaktour mit dem Ziel Hamburg aufgebrochen. Doch die Hansestadt sollte er nicht erreichen. Sein Abenteuer endete stattdessen vermutlich am Wochenende mit einem Unglück am Elbewehr bei Geesthacht. Seitdem gilt der Paddler offiziell als vermiss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite