Glühwein und Corona : Nur wenige Organisatoren halten an Weihnachtsmärkten fest

von 24. November 2021, 14:09 Uhr

svz+ Logo
Für Weihnachtsmärkte in der Region kaum einzuhalten ist die 2G-Regel. Deswegen sagen viele Kommunen die Veranstaltungen ab.
Für Weihnachtsmärkte in der Region kaum einzuhalten ist die 2G-Regel. Deswegen sagen viele Kommunen die Veranstaltungen ab.

Die steigenden Infektionszahlen lassen viele Veranstalter von Weihnachtsmärkten ihre Pläne überdenken. Die Mehrheit sagt ihren Budenzauber ab.

Neuhaus/Zarrentin/Redefin/Lübtheen | Die Buden bleiben im Lager, der Glühwein in Flaschen und die Mandeln ungebrannt in der Tüte: Bei steigenden Corona-Infektionszahlen und hohen Inzidenzwerten bekommen viele Organisatoren von Weihnachtsmärkten in der Region kalte Füße. Der Budenzauber fällt somit auch dieses Jahr vielerorts aus. So etwa im niedersächsischen Amt Neuhaus. „Wir haben un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite