Zarrentin: Fassadenkletterer stützt vier Meter in die Tiefe

von
24. Juni 2020, 10:29 Uhr

Beim Versuch, über die Fassade in seine Wohnung im Obergeschoss zu klettern, ist ein Mann ist in Zarrentin vier Meter in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, wie die Polizei mitteilte. Der 32-Jährige habe sich am frühen Mittwochmorgen versehentlich selbst aus seiner Wohnung ausgesperrt und versucht, von außen an ein offenes Fenster zu gelangen. Er sei auf eine Straßenlaterne geklettert, um an die Fassade zu gelangen. Dort sei er abgerutscht und in die Tiefe gestürzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen