To-go-Bechern in Hagenow : Lokale Unternehmen in MV setzen auf Pfandbecher von Recup

von 13. Januar 2022, 16:52 Uhr

svz+ Logo
Mehrweg statt Einweg: Antje Prolingheuer vom Café Sophie in Hagenow erfuhr von den Recup-Bechern auf einer Messe in Hamburg.
Mehrweg statt Einweg: Antje Prolingheuer vom Café Sophie in Hagenow erfuhr von den Recup-Bechern auf einer Messe in Hamburg.

Kaffeeschlürfen geht auch nachhaltig: Einige Cafés und Tankstellen bieten die wiederbenutzbaren Becher an.

Hagenow/Boizenburg/Wittenburg | In diesem Artikel erfährst Du: Wo es Rabatt auf das Getränk gibt, wenn ihr Recup nutzt. Warum für die Unternehmen die Vermarktung noch schwierig ist. Wie viele Einwegbecher ein Recup-Becher ersetzt. Der türkise Aufkleber ist der erste Hinweis: Beim Café Sophie in Hagenow haben Einwegbecher Hausverbot. Den Kaffee, Kakao oder Tee to g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite