Leben im ländlichen Raum : In welche Projekte rund um Boizenburg das EU-Geld floss

von 29. Juni 2021, 15:29 Uhr

svz+ Logo
Schritt für Schritt etwas schöner geworden ist die Kirche in Blücher. Davon hat sich Till Backhaus (Mitte) im Gespräch mit Ulrich Dreßler und Katrin Jell, Pastorin der Kirchgemeinde Zahrensdorf und Blücher, überzeugt.
Schritt für Schritt etwas schöner geworden ist die Kirche in Blücher. Davon hat sich Till Backhaus (Mitte) im Gespräch mit Ulrich Dreßler und Katrin Jell, Pastorin der Kirchgemeinde Zahrensdorf und Blücher, überzeugt.

Landwirtschaftsminister Till Backhaus macht sich ein Bild davon, was das Leader-Projekt in den letzten Jahren für die Region gebracht hat.

Zahrensdorf/Blücher | Geht es um Fördermittel, die in die Region fließen, fällt häufig ein Begriff: „Leader“. Das Maßnahmenprogramm der Europäischen Union währte vom Jahr 2014 bis ins Jahr 2020. Zeit, eine kleine Bilanz zu ziehen. Das dachte sich zumindest der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus. Dafür war er einmal ganz ohne Anzug, Schlips un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite