Kunstwerke in Boizenburg : Französisches Flair im Fliesenmuseum

von 13. August 2021, 11:53 Uhr

svz+ Logo
Jede französische Fliese wird liebevoll auf den für sie vorgesehenen Platz positioniert. Dafür sorgen Helen Paul (l.) und Lorén Scholz.
Jede französische Fliese wird liebevoll auf den für sie vorgesehenen Platz positioniert. Dafür sorgen Helen Paul (l.) und Lorén Scholz.

Für eine Sonderausstellung kommen besondere Stücke nach Boizenburg.

Boizenburg | Insgesamt mehr als 1200 Kilometer für eine Reise von Boizenburg ins belgische Antwerpen und wieder zurück auf sich nehmen. Kistenweise französische Fliesen von dort bis an die Elbe bringen. Und das alles in einem kleinen Transporter. Klingt verrückt? Ist aber so geschehen. Der Grund hierfür ist eine Sonderausstellung im „Ersten deutschen Fliesenmuseum...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite