Kommentar zur CDU in Wittenburg : Auf Kuschelkurs mit der AfD

von 24. Juni 2021, 18:03 Uhr

svz+ Logo
CDU und AfD machen in Wittenburg gemeinsame Sache. Die beiden Fraktionen stellten Gemeinschaftsanträge in der Stadtvertretung, obwohl die Christdemokraten offiziell jegliche Form der Zusammenarbeit ausschließen
CDU und AfD machen in Wittenburg gemeinsame Sache. Die beiden Fraktionen stellten Gemeinschaftsanträge in der Stadtvertretung, obwohl die Christdemokraten offiziell jegliche Form der Zusammenarbeit ausschließen

Um ein positives Votum für ihre Herzensangelegenheiten zu bekommen, scheint die Wittenburger CDU auch eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht zu stören. Sie demontiert so die Glaubwürdigkeit der Partei.

Wittenburg | Es ist doch so einfach. Und es geht auch freundlich: „Vielen Dank AfD, aber wir lehnen den Antrag ab.“ Nichts weiter hätte die Wittenburger CDU-Fraktion am Mittwochabend in der Stadtvertretung tun müssen, um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Die zunächst eigenständigen Anträge ihres Mitglieds Michael Luchs wären dennoch auf der Tagesordnung geblieb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite