Kirche und Corona : Als „Pastor to go" mit den Menschen im Gespräch bleiben

von 16. März 2021, 10:14 Uhr

svz+ Logo
Um ein seelsorgerisches Gespräch persönlich wahrnehmen zu können, bietet Cornelius Wergin das Format „Pastor to go“ an.
Um ein seelsorgerisches Gespräch persönlich wahrnehmen zu können, bietet Cornelius Wergin das Format „Pastor to go“ an.

Damit er auch während der Pandemie für die Menschen da sein kann, hat sich Döbbersens Pastor etwas Besonderes überlegt.

Döbbersen/Vellahn/Marsow | Der Corona-Lockdown geht auch an der Kirchengemeinde-Arbeit nicht spurlos vorüber. In vielen Kirchengemeinden wie Döbbersen fallen beispielsweise die beliebten Senioren-Nachmittage seit Monaten aus, in der Vellahner Kirchengemeinde wurden Kirchweihe-Jubiläen ins nächste Jahr verschoben und Andachten finden mitunter im Internet statt. Um trotzdem für d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite