Kehrseiten des Baubooms : Das Holz wird knapp

von 04. Mai 2021, 11:32 Uhr

svz+ Logo
Nicht ganz so glänzend, aber derzeit fast genauso viel Wert wie Gold: Holz ist sehr gefragt.
Nicht ganz so glänzend, aber derzeit fast genauso viel Wert wie Gold: Holz ist sehr gefragt.

Die gestiegene Nachfrage nach dem Rohstoff bemerkt auch Jörg Stübe, Leiter vom Forstamt Schildfeld. Die Trockenheit der vergangenen Jahre ist nur ein Grund dafür.

Schildfeld | Der Bauboom ist allerorts zu spüren und zu sehen. Überall schießen Neubauten wie Pilze aus dem Boden. Und Städte wie Gemeinden kommen kaum hinterher, neue Baugebiete zu erschließen. Die Nachfrage nach Bauland ist entsprechend groß und führt auch dazu, dass sich die Preise für neue Grundstücke seit Jahren in nur eine Richtung entwickeln: durchweg nach ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite