Friedhof Boizenburg : Aussegnungskapelle muss wegen Einsturzgefahr dringend saniert werden

von 23. September 2021, 10:32 Uhr

svz+ Logo
Der Architekt Mathias Redmann (l.) bestätigte nach einer Besichtigung der alten Aussegnungskapelle, was der Vereinsvorsitzende Alexander Jordt ahnte: Die Sanierung des Mauerwerks ist dringend erforderlich und kostenintensiv.
Der Architekt Mathias Redmann (l.) bestätigte nach einer Besichtigung der alten Aussegnungskapelle, was der Vereinsvorsitzende Alexander Jordt ahnte: Die Sanierung des Mauerwerks ist dringend erforderlich und kostenintensiv.

Die Einschätzung eines Architekten ist alarmierend. Das Mauer- und Fachwerk des barocken Baus sind instabil.

Boizenburg | Es ist ein Großprojekt, das die Boizenburger weiter vorantreiben wollen: die Sanierung der alten Aussegnungskapelle auf dem Friedhof, die die Witwe Sophia Elisabet Regass 1788 den Elbestädtern schenkte. Fachleute und Laien schwärmen gleichermaßen über den Bau im Fachwerk über einem niedrigen Feldsteinsockel und dem charakteristischen Mansarddach mit d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite