Amateure auf Deutschlandtour : Hagenower Lionsbrüder radelten für Kinder in Tansania

von 27. August 2021, 14:40 Uhr

svz+ Logo
Erschöpft und glücklich nach dem harten Rennen: Christian Karp (li.) und Axel Schön fuhren die 191 Kilometer auch für einen guten Zweck.
Erschöpft und glücklich nach dem harten Rennen: Christian Karp (li.) und Axel Schön fuhren die 191 Kilometer auch für einen guten Zweck.

Axel Schön und Christians Karp haben Wort gehalten: Sie hielten gut durch und sammelten mehr als 2000 Euro für Kinder in Afrika

Hagenow | Erschöpft, ziemlich dreckig, aber glücklich und erfolgreich: So haben die beiden Radamateure Axel Schön und Christian Karp aus dem Hagenower Bereich ihre Etappe der Deutschlandtour absolviert. „Wir waren inklusive dreier kurzer Pausen mit einem Schnitt von 28 km/h unterwegs und sind gut anderthalb Stunden vor den Profis in Schwerin angekommen“, schrie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite