Regelungswut nervt viele Handwerker in Hagenow : Friseure suchen Hilfe bei Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt

von 02. Mai 2021, 14:41 Uhr

svz+ Logo
Vorgaben der Corona-Notbremse: Nur mit Corona-Negativtest von anerkannter Teststelle und FFP2 oder ähnlicher Maske dürfen Kunden Frisörsalons betreten.
Vorgaben der Corona-Notbremse: Nur mit Corona-Negativtest von anerkannter Teststelle und FFP2 oder ähnlicher Maske dürfen Kunden Frisörsalons betreten.

Nicht nur die Frisöre in Hagenow ächzen unter den Regelungen. Bundestagsabgeordneter Monstadt nimmt Probleme mit nach Berlin.

Hagenow | Es läuft nicht bei den Frisören, dabei sind sie eigentlich privilegiert. Sie dürfen arbeiten, während Nagel- oder Kosmetikstudios weiter dicht sind. Doch die Regelungen sind so engmaschig und auch so anstrengend, dass viele Kunden keine Lust mehr haben und gleich absagen. Die Verpflichtung vom Bundesgesetzgeber, dass beim Frisör nun unbedingt eine FFP...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite