Freiwillige Feuerwehr Neu Gülze : Kameraden können bald selber waschen

von 20. August 2021, 18:29 Uhr

svz+ Logo
Die freudige Nachricht der Zusage von 25.000 Euro aus dem Strategiefonds MV überbrachte Wolfgang Waldmüller (Mitte) Neu Gülzes Bürgermeister Frank Ahlers (3.v.l.).
Die freudige Nachricht der Zusage von 25.000 Euro aus dem Strategiefonds MV überbrachte Wolfgang Waldmüller (Mitte) Neu Gülzes Bürgermeister Frank Ahlers (3.v.l.).

Die Gemeinde Neu Gülze will mit Fördermitteln aus dem Strategiefonds des Landes eine Industriewaschmaschine für ihre Brandschützer anschaffen.

Neu Gülze | Eine Industriewaschmaschine zum Waschen der Einsatzkleidung, ein Trockner, Schutzausrüstung, Gurte und auch noch Bekleidung für die Jugendfeuerwehr: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neu Gülze haben wahrlich viele Wünsche. 25.000 Euro aus dem Strategiefonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern sollen nun helfen, diese auch zu erfüllen. Über diesen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite