Erstes Deutsches Fliesenmuseum : Französische Kacheln sind jetzt in Boizenburg zu sehen

von 23. September 2021, 13:17 Uhr

svz+ Logo
Mit passenden französischen Chansons vom Akkordeon wurde die Ausstellung 'Vive la France' im Boizenburger Fliesenmuseum eingeweiht.
Mit passenden französischen Chansons vom Akkordeon wurde die Ausstellung "Vive la France" im Boizenburger Fliesenmuseum eingeweiht.

Im Ersten Deutschen Fliesenmuseum in der Elbestadt wurde die Ausstellung „Vive la France“ eröffnet, die bisher im Gilliot-und-Roelants-Tegelmuseum in Hemiksem nahe Antwerpen gezeigt wurde.

Boizenburg | Ein Teil Europas ist derzeit in Boizenburg versammelt. Das „Erste Deutsche Fliesenmuseum“ ist dabei der zentrale Schmelztiegel dieser Verbindungen. Hier sind nämlich gerade französische Fliesen zu sehen, die als Leihgabe eines belgischen Museums in die Elbestadt gekommen sind. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, stammt ein Teil der Ausstellu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite