Fitnessstudio in Wittenburg : Investor im Pandemie-Pech

von 21. Februar 2021, 12:24 Uhr

svz+ Logo
Für Inhaber und Betreiber Raik Wiechmann kam der Lockdown besonders unpassend. Dennoch investierte er in sein Wittenburger Gesundheitsstudio „Speed Olé“. Hier mit seiner Mitarbeiterin Jennifer Hensen.
Für Inhaber und Betreiber Raik Wiechmann kam der Lockdown besonders unpassend. Dennoch investierte er in sein Wittenburger Gesundheitsstudio „Speed Olé“. Hier mit seiner Mitarbeiterin Jennifer Hensen.

Schlimmer hätte es kaum kommen können. Kurz nachdem Raik Wiechmann das alte Fitnessstudio übernahm, kam Corona.

Wittenburg | Schlimmer hätte es kaum kommen können. Am 1. Januar 2020 übernahm der erfolgreiche Fliesenleger Raik Wiechmann das alte Fitnessstudio „Speed Olé“ auf der Rückseite der Wittenburger Total-Tankstelle. Die frühere Inhaberin Kerstin Behnke wollte ihr Studio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite