Lübtheen : Ehepaar nach Wohnhausbrand verletzt

Illustration

Illustration

Ein 73 Jahre alter Mann und seine 70 Jahre alte Frau sind bei einem Brand in ihrem Haus in Lübtheen verletzt worden.

von
29. April 2020, 07:18 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache brach das Feuer am späten Dienstagabend in der Wohnung des Paares im Obergeschoss des ehemaligen Bauernhauses aus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 48 Jahre alter Bewohner der zweiten Wohnung des Hauses bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte die übrigen Bewohner, sodass alle Menschen das Haus noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen konnten.

Das Ehepaar wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt drei weitere Hausbewohner - darunter der 39 Jahre alte Sohn des Paares - blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere zehntausend Euro. Die betroffene Wohnung war zunächst nicht mehr bewohnbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen