Forstamt greift ein : Buchen im Gramnitzer Holz zum Schutz der B321 gefällt

von 06. Januar 2022, 15:54 Uhr

svz+ Logo
Beratung im Gramnitzer Holz: Förster Matthias Fiedelmann (2.v.l.) im Gespräch mit Baumpfleger Steven Schäge (r.).
Beratung im Gramnitzer Holz: Förster Matthias Fiedelmann (2.v.l.) im Gespräch mit Baumpfleger Steven Schäge (r.).

Faule Bäume und trockene Äste bedrohten den Straßenverkehr zwischen Toddin und Gramnitz. Das Forstamt will den Wald in dem Bereich langfristig umbauen.

Gramnitz | Gekonnt wirft Steven Schäge seine große Kettensäge an und bereitet in voller Schutzmontur die Fällung einer Buche vor. Wenig später kracht der gut 80 Jahre alte Baum mit Wucht zu Boden, genau an die vorbestimmte Stelle. So geht es schon seit einigen Tagen im Gramnitzer Holz, das direkt an der B 321 liegt. Viele Dutzend Bäume werden hier gefällt, ander...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite