Boize-Sude-Schaale : Wasser- und Bodenverband warnt vor Naturschutzauflagen

von 27. August 2021, 09:19 Uhr

svz+ Logo
Mitte Juli ist der Wasser- und Bodenverband Boize-Sude-Schaale in die Gewässerunterhaltung eingestiegen. Bis Mitte Dezember sollen 2000 Kilometer Gewässer „gekrautet“ werden.
Mitte Juli ist der Wasser- und Bodenverband Boize-Sude-Schaale in die Gewässerunterhaltung eingestiegen. Bis Mitte Dezember sollen 2000 Kilometer Gewässer „gekrautet“ werden.

Verschärfte Auflagen sorgen beim Wasser- und Bodenverband Boize-Sude-Schaale für steigende Kosten. Würde die Gewässerunterhaltung nun weiter eingeschränkt, drohen zusätzlich Überschwemmungen, heißt es aus Toddin.

Toddin | Unter der ruhigen Oberfläche brodelt es. Einige Mitglieder des Wasser- und Bodenverbandes Boize-Sude-Schaale (WBV) haben die Beitragserhöhung im Oktober 2020 offenbar noch immer nicht verknust. So etwa die Stadt Lübtheen, die sich an den Bürgerbeauftragten des Landes Matthias Crone gewandt hat. Knackpunkt sei dabei nicht generell die Erhöhung der Beit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite