Bauen auf dem Land : Wo wir in Zukunft wohnen

von 22. November 2021, 17:22 Uhr

svz+ Logo
Der Bau von Einfamilienhäusern in ländlichen Gemeinden soll auch künftig beschränkt werden. Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg möchte die Zentralen Orte stärken. Neue Wohngebiete auf dem Dorf sind dagegen nicht gerne gesehen. (Symbolbild)
Der Bau von Einfamilienhäusern in ländlichen Gemeinden soll auch künftig beschränkt werden. Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg möchte die Zentralen Orte stärken. Neue Wohngebiete auf dem Dorf sind dagegen nicht gerne gesehen. (Symbolbild)

Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg überarbeitet derzeit sein Raumentwicklungsprogramm. Darin wird auch geregelt, wie viele Bauplätze eine Gemeinde in den kommenden Jahren zur Verfügung stellen darf.

Hagenow | Wohnen auf dem Land – Das ist der Traum vieler potentieller Häuslebauer, die sich nach einem ruhigen Fleckchen Erde zum Leben sehnen. Doch das Angebot von Bauplätzen auf dem Dorf ist begrenzt. Und so soll es auch künftig bleiben, vor allem nach Ansicht des Regionalen Planungsverbandes Westmecklenburg, der aktuell teilweise sein Raumentwicklungsprogram...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite