zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 01:55 Uhr

Abschied : 35 Jahren Dienst auf der Straße

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Leiter des Autobahnpolizeirevieres in Stolpe geht in den Ruhestand. Großteil seiner Dienstzeit verbrachte Dietmar Vorbeck in Stolpe

von
erstellt am 16.Okt.2015 | 07:45 Uhr

Die Autobahn war sein Revier. Seit Eröffnung der A 24 war Dietmar Vorbeck vor Ort. Hier nahm er den ersten Unfall auf, erlebte fröhliche, kuriose aber auch traurige Momente während seiner 35-jährigen Dienstzeit.

Der Leiter des Autobahn- und Verkehrspolizeirevieres in Stolpe wurde gestern feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Kollegen, Familie, Freunde und auch ehemalige Wegbegleiter kamen, um den offiziellen letzten Tag des Beamten zu feiern. „Ich konnte heute morgen gar nichts sagen. Ich hatte sogar Tränen in den Augen“, erzählt der 60-Jährige, der von seinen Kollegen gleich morgens überrascht wurde. „Es war all die Jahre eine schöne Zusammenarbeit, mit allem was wir gemeistert haben“, bedankt sich Vorbeck.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Freitagsausgabe der SVZ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen