Polizei stoppt Mann an A24 : 35-Jähriger Lette will nach Riga laufen

Stephan Jansen.jpg

Die Polizisten waren nach dem Hinweis eines besorgten Autofahrers am Montagvormittag an der A 24 bei Wittenburg auf den Mann aufmerksam geworden.

von
10. Februar 2020, 13:57 Uhr

Die Polizei hat am Montagvormittag auf der A24 bei Wittenburg einen 35-jährigen Letten gestoppt, der nach eigenen Angaben in Richtung Osten zu Fuß auf dem in seine Hauptstadt Riga war. Ein besorgter Autofahrer habe die Behörde zuvor alarmiert, nachdem er den Mann auf dem Grünstreifen neben der Standspur entdeckt hatte. Die Polizei habe den Mann daraufhin zur eigenen Sicherheit von der Fahrbahn geholt und zur Rede gestellt.

Dabei habe er mitgeteilt, die rund 1100 Kilometer lange Strecke in fünf Tagen bewältigen zu wollen. Dieses ambitionierte Ziel dürfte darauf schließen lassen, dass der Mann darauf hoffte, von Autos mitgenommen zu werden. Er sei von der Autobahn verwiesen und belehrt worden, teilte die Polizei mit. Seinen langen Marsch müsse er nun auf der Landstraße fortsetzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen