Freudige Überraschung : 1477 Euro für Hospizdienst Hagenow

Gemeinsam mit seinen Vorstandsmitgliedern überreichte Ingo Pekron (r.) vom Zarrentiner Gospelchor „The Ciscoes“ den Erlös ihres kürzlichen Benefizkonzertes im Rahmen des Zarrentiner Weihnachtsmarktes
Foto:
1 von 1
Gemeinsam mit seinen Vorstandsmitgliedern überreichte Ingo Pekron (r.) vom Zarrentiner Gospelchor „The Ciscoes“ den Erlös ihres kürzlichen Benefizkonzertes im Rahmen des Zarrentiner Weihnachtsmarktes

Zarrentiner Gospelchor „The Ciscoes“ spenden den Erlös ihres Benefizkonzertes

svz.de von
22. Dezember 2013, 17:56 Uhr

Freudige Überraschung am vergangenen Mittwochabend in der Vellahner Gaststätte „Im Bruch“ bei den derzeit 34 Mitgliedern des Hospizdienstes Hagenow: Gemeinsam mit seinen Vorstandsmitgliedern überreichte Ingo Pekron vom Zarrentiner Gospelchor „The Ciscoes“ den Erlös ihres kürzlichen Benefizkonzertes im Rahmen des Zarrentiner Weihnachtsmarktes (SVZ berichtete).

„Stolze 1477 Euro waren dabei zusammengekommen, um die fantastische Arbeit des Hospizdienstes zu unterstützen und den ehrenamtlichen Helfern damit unsere große Wertschätzung zum Ausdruck bringen zu können“, so Ingo Pekron, der gemeinsam mit seinen Chormitgliedern den Spendenbetrag auf glatte 1500 Euro erhöhte. Jutta Salchow freute sich als Koordinatorin des Hospizdienstes Hagenow e.V. sehr über die großzügige Geste und Initiative der Zarrentiner Künstler, „schließlich zeigt sie doch, dass es uns in den letzten Jahren gelungen ist, die Hospizarbeit mehr und mehr als Teil unseres Lebens zu sehen“, sagt eine sichtlich gerührte Jutta Salchow. Den Hospizdienst für die Bereiche Hagenow, Boizenburg, Lübtheen Redefin, Wittenburg, Zarrentin, Vellahn, Neuhaus und Umgebung gibt es bereits seit dem Jahr 2001.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in unserer Ausgabe am Montag auf Seite12.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen