zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. November 2017 | 22:31 Uhr

Boizenburg : 14. Boizenburger Fliesenlauf

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Laufgruppe der SG Aufbau Boizenburg lädt wieder alle Laufsportler ein. Fliesenmeile startet um 9.45 Uhr. Mittlere und lange Strecke 10.30 Uhr

svz.de von
erstellt am 01.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Boizenburg Am Sonntag, den 4. September, ist es wieder so weit: Der Boizenburger Fliesenlauf startet in seiner 14. Auflage. Auch diesmal gibt es drei Strecken entlang des schönen Sudedeichs - für jeden sollte  also die passende Runde dabei sein.

„Die Streckenführung,  bei der die B 5  in Boizenburg vom Wall aus  in Höhe der ehemaligen Post in Richtung Altendorf überquert wird, hat sich in den vergangenen drei Jahren bewährt“, erklärt Wolfgang Mosel,  der Leiter der Laufgruppe von SG Aufbau und seit acht Jahren Hauptorganisator des Fliesenlaufs. So müsse nämlich nur einmal eine Straße abgesperrt werden.

„Der 4.  September ist ja der Wahlsonntag, dadurch haben wir diesmal das Problem, dass wir keine Hilfe von der Polizei bekommen können, um die Strecke abzusperren, denn die muss die Wahl absichern. Zum Glück hilft uns nun die Jugendfeuerwehr Boizenburg“, berichtet Mosel.

Alle Strecken beginnen am Vereinsheim von SG Aufbau am Weg der Jugend in Boizenburg/Bahnhof.

„Die kürzeste Strecke, die Fliesenmeile mit 2016 Metern, ist eigentlich nur für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren“, erläutert der Lauftrainer. Sie verläuft nach dem Start durch die Plattenbausiedlung und die Kleingärten zurück zum Ausgangspunkt. „Die Läufer der Fliesenmeile starten ja schon um 9.45 Uhr. Die Siegerehrung dafür soll noch vor dem Start der mittleren und der langen Strecke stattfinden, damit die  Kinder nicht so lange warten müssen“, so Mosel.

Die Läufer der mittleren Strecke von fünf  Kilometern  und die der Hauptstrecke mit 10,5 Kilometern starten um 10.30 Uhr am Vereinsheim. Die mittlere Strecke führt von dort aus auch durch die Plattenbausiedlung und die Kleingärten,   dann entlang der B5 auf dem Radweg, stößt bei Elektro Schulz auf den Wall, geht bei der Post über die B5 nach Altendorf und von dort aus zum Sudedeich. Dort gibt es einen Verpflegungspunkt mit Wasser und es wird zurück gelaufen. Die Hauptstrecke führt von dort aus auf dem Deich zum Sude-Abschlußwehr am Boizenburger Hafen. Dort wird auf die andere Seite der Sude gewechselt, wo es bis zur Brücke nach Gothmann geht, wo die Sude zum zweiten Mal überquert wird und von wo  entlang des Deiches zurück nach Altendorf und zum Ausgangspunkt gelaufen wird.  Für die mittlere und die Hauptstrecke fallen Startgebühren  von drei  bzw. fünf Euro an. 

„Ich hoffe, wir haben in diesem Jahr Premiere damit, dass sich keiner der Läufer verläuft“, lächelt Wolfgang Mosel, der den Lauf schon fünf Mal gewonnen hat.  „Mit der neuen Strecke war es jedes Jahr genau einer.“

Die Einläufe der langen Strecke werden ungefähr nach 40 bis 65 Minuten erfolgen, schätzt Mosel. „Um 12 Uhr ist dann Siegerehrung, so lange brauchen wir.“

Währenddessen können die Sportler duschen, sich umziehen und sich an Bratwurst oder „Laufkuchen“ laben. „Die Kuchen  backen und spenden unsere Leute von Aufbau“,   berichtet Mosel. 

Anmeldungen sind bei  ihm unter Tel. 0162-4544558 bzw. info@sgaufbauboizenburg.de möglich. „Die meisten Läufer kommen aber spontan“, so Mosel. Die Laufgruppe trifft sich übrigens jeden Donnerstag um 19 Uhr. Im Moment wird für den Frankfurt-Marathon trainiert.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen