zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

22. November 2017 | 14:07 Uhr

13 Wildunfälle

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Polizei rät zur vorausschauenden Fahrweise

von
erstellt am 05.Mai.2015 | 11:05 Uhr

In der Nacht zum Dienstag registrierte die Polizei insgesamt 13 Wildunfälle auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim. Davon sieben binnen einer Stunde, die sich am späten Montagabend zwischen 21.20 und 22.10 Uhr ereigneten. So ist es dem gestrigen Tagesbericht zu entnehmen.

Verletzt wurde niemand, jedoch kam es in allen Fällen zu Sachschäden an den beteiligten Autos. Betroffen waren bei den Zusammenstößen meist Rehe, aber auch zwei Hasen, ein Fuchs und Damwild. Örtliche Schwerpunkte gab es nicht, die Wildkarambolagen verteilten sich auf den gesamten Landkreis und wurden unter anderem aus den Regionen Boizenburg, Neustadt- Glewe, Wittenburg, Blankenberg, Dümmer, Lübz, Parchim und Plau gemeldet.

Angesichts der weiterhin hohen Anzahl von Wildunfällen appelliert die Polizei erneut zur angepassten und vorausschauenden Fahrweise, insbesondere zu den Dämmerungszeiten und auf ausgeschilderten Straßenabschnitten.

Im Landkreis Ludwigslust- Parchim ereigneten sich im vergangenen Jahr insgesamt 2487 Wildunfälle, bei denen 35 Verkehrsteilnehmer verletzt wurden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen