Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Hagenow Wenn Sprayer nachts einbrechen

Von Dieter Hirschmann | 04.03.2017, 21:00 Uhr

Eigentümer der Eisenbahngesellschaft in Hagenow Land stellt Belohnung von 2000 Euro zur Ergreifung der Täter bereit

In der Nacht zu Dienstag sind Spayer auf das Gelände der D & D Eisenbahngesellschaft in Hagenow Land eingebrochen. Nach den Worten des Geschäftsführenden Gesellschafters, Christian Dehns, haben die Einbrecher an historischen Eisenbahnwaggons großen Schaden angerichtet. „In Hagenow treibt offensichtlich eine Truppe ihr Unwesen, die alles mögliche mit Graffiti beschmiert, das Parkhaus am Friedhof, Tunnel und Wände. Und auch wir waren wieder Ziel der Vandalen, die vor nichts zurückschrecken“, erzählt er im SVZ-Gespräch. Nach seinen Worten seien sie vor allem schmerzfrei, was das Anrichten von Schäden betrifft.

Im vorigen Jahr wurde auf dem Betriebsgelände eine Lokomotive besprüht. Schaden: mehr als 3000 Euro plus Ausfallzeit. In der Nacht zu Dienstag nahmen sie sich Eisenbahnwaggons vor, die auf dem Betriebsgelände der Eisenbahngesellschaft geparkt waren, die nicht dem Unternehmen gehören. „Bei einem historischen S-Bahn-Wagen zerschnitten sie großflächig Planen, um dann den Wagen besprühen zu können. Allein der Schaden bei den Planen liegt bei 4000 Euro. Es wurden weitere Personenwaggons und Baumaschinen, die hier auf dem Gelände stehen, beschmiert“, erläutert Dehns, für den der Gesamtschaden durch die Einbrüche und Aktionen der Sprayer in den vergangenen Jahren bei rund 20 000 Euro liegt. Für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter setzt die Firma jetzt eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro aus. Hinweise an die Polizei oder die Eisenbahngesellschaft.