Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Kaarssen Seit 60 Jahren in der Wehr

Von Redaktion svz.de | 16.01.2019, 09:17 Uhr

Feuerwehrverband Niedersachsen ehrt Hans-Jürgen Witte

Auf der Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Kaarßen blickten die Kameraden auf das vergangene Einsatzjahr. „Nach den ersten vier Monaten schien es ein eher ruhiges Jahr zu werden”, so Ortsbrandmeister Roland Wölper in seinem Rückblick. Trotz keiner einzigen Alarmierung bis in den Mai hinein, wurde es ein recht einsatzreiches Jahr. Insgesamt dreizehn Mal waren die 39 Brandschützer aus Kaarßen gefordert: zu sieben Brandeinsätzen und zu fünf Hilfeleistungen  sowie auch zu  einer Fehlalarmierung.

Vier Kameraden wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet. Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen ehrte Hauptfeuerwehrmann Hans-Jürgen Witte für 60 Jahre Mitgliedschaft. Hauptfeuerwehrmann Hans-Hermann Hose blickt auf  50 Jahre und Löschmeister Reinhard Tege auf 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr zurück. Christian Schwarz erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Verdienste des Landes Niedersachsen. Für die Jugendfeuerwehr Kaarßen/ Laave, die zurzeit aus zehn Jungen und Mädchen besteht, gibt es in diesem Jahr große Veränderungen. Nicht nur, dass die neu gewählten Jugendwarte selbst lange Zeit aktiv ihren Dienst in der Jugendabteilung geleistet haben, sind sie zudem beide die Söhne der bisher amtierenden Jugendwarte.  Gert Reiner Klanthe und Rüdiger Thiem waren bisher für die Nachwuchsarbeit zuständig. Nun geben sie die Verantwortung an ihren eigenen Nachwuchs weiter. In die Fußstapfen der Väter treten Philipp Klanthe als neuer Jugendwart und Richard Thiem als sein Stellvertreter. Da Jugendwart und Stellvertreter von den Floriansjüngern selbst gewählt werden, wurden „die Neuen“ von der Versammlung nur noch in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.  Zudem wurden Jens Nette und Rolf Meier zu Feuerwehrmännern, David Eickhoff zum Oberfeuerwehrmann und Fabian Mielke zum Hauptfeuerwehrmann befördert.