Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Boizenburg Leidenschaft kennt keine Liga

Von Redaktion svz.de | 16.08.2015, 15:32 Uhr

Hansa-Fanclub Boizenburg e.V. feierte Sonnabend auf der Sportanlage „Am Fliesenwerk“ zehnjähriges Vereinsjubiläum

„Leidenschaft kennt keine Liga“, ist sich Andreas Rahn sicher. Der Fußballverrückte, den alle liebevoll „Big Daddy“ nennen, hatte am vergangenen Sonnabend gleich zwei Gründe, ausgelassen zu feiern. Zum einen vollendete Rahn an diesem Tag sein 55. Lebensjahr, zum anderen besteht der von ihm mitgegründete Hansa-Fanclub Boizenburg e.V. seit nunmehr zehn Jahren.

Im Juni 2005 fanden sich zehn fußballbegeisterte Männer und Frauen zusammen, um den seinerzeit noch in der 1. Bundesliga spielenden Fußballverein zu unterstützen und ihm die Treue zu halten. Auch wenn sich der Verein mit der blauen Kogge mittlerweile in der 3. Liga befindet, stehen die zurzeit 25 Mitglieder des Fanclubs aus der Elbestadt zu ihren Profifußballern von der Ostsee. So oft es ihnen sowohl zeitlich als auch finanziell möglich ist, fahren die Boizenburger zu den Heimspielen in das Ostseestadion.

„Wir wollen den fußballbegeisterten jungen Leuten hier in Boizenburg eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten“, sagt Poppe, der sehr stolz darauf ist, dass sogar schon die einjährige Hanna Mitglied beim Hansa-Fanclub ist. Der Vorstand spendierte dem jüngsten Mitglied sogar eine komplette Hansa-Babyausstattung. Am vergangenen Sonnabend feierten die Boizenburger Fußballfreunde im Rahmen des Verbandsligaspiels zwischen den heimischen Aufbau Boizenburg und dem FSV Einheit Ueckermünde ihr großes Fest auf der Sportanlage „Am Fliesenwerk“. Mit Livemusik der Hamburger Rock-Coverband „No-U-Turn“ sowie einem Höhenfeuerwerk noch vor Mitternacht zogen die Organisatoren nicht nur die eigenen Vereinsmitglieder in ihren Bann, sondern auch zahlreiche Boizenburger. Der Vereinsvorstand hatte seine große Fete schon viele Wochen zuvor in sozialen Netzwerken sowie mit eigens anfertigten Flyern beworben. Auch wenn für den Festabend keine Eintrittsgelder verlangt wurden, ließen die Verantwortlichen nichts unversucht, ihre Spendenbox zu Gunsten des Hospizvereins Ludwigslust e.V. zu füllen. Und als wenn es die Profis von der Küste gestern gewusst hätten, dass ihr Fanclub aus der Elbestadt seinen 10. Jahrestag feiert, gewann Hansa am Sonnabend im Heimspiel gegen Fortuna Köln mit 4:2.