Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Wittenburg Ein Leben für die alten Traktoren

Von MAKS | 20.12.2017, 05:00 Uhr

Tobias Weldig liebt historische Landmaschinen und hat jetzt über seine Favoriten ein ganzes Buch veröffentlicht

Gerade noch stand er im kleinen und verträumten Klein Welzin in Westmecklenburg in einer Halle für Landtechnik. Kurz darauf hat er den mächtigen Traktor schon vor die Tür bugsiert, um ihn ins rechte Licht zu rücken. Die Schönheit von Landmaschinen hat es Tobias Weldig angetan. Der 39-Jährige ist ein Junge vom Lande und hat sich schon früh in „die alten Kisten verguckt“. „Damals als Knirps bin ich schon gern mitgefahren und später habe ich sie dann auch mit repariert“, sagt der Mecklenburger Jung, der jetzt bei einem landwirtschaftlichen Betrieb in Niedersachsen angestellt ist. Ohne Traktoren gehe es eben nicht - wie bei seinen Eltern, die beide einst im  Kombinat für Landtechnik (KfL) gearbeitet haben. 

In seiner Freizeit hat Weldig jetzt seinem Hobby eine Krone aufgesetzt. Seit Jahren macht er Fotos von Landmaschinen verschiedenster Baureihen. Von Unimog, Bulldog und vielen anderen Fahrzeugen. Seine  Festplatten quellen über vor lauter Datenmengen. Auch für Magazine wie „Stark - Faszination Landtechnik“ hat der heutige Wittenburger  schon tolle Bilder gemacht. Jetzt allerdings wollte er sein eigenes Werk gestalten. Und im Mittelpunkt seines Mitte November veröffentlichten Buches steht sein absoluter Favorit - der „MB trac“. Auf mehr als 100 Seiten Hochglanz zeigt Tobias Weldig die Traktoren und die  Aufbauten von ihren schönsten Seiten. „Um diese Modelle gibt es deutschlandweit unter Kennern der Szene einen echten Hype“, sagt Weldig und erklärt, dass er sein Buch in den ersten Tagen schon mehr als hundertfach an Interessenten verkauft hat. „Manchmal gehen die Bücher schwungweise mit 20 Exemplaren an Händler. Die reißen einem das quasi aus den Händen.“

So hofft der in Hagenow geborene Mann, dass sich das Herausgeben des Buches  sogar finanziell lohnt. „Jetzt ist ja  Weihnachten. Und wer wie ich alle Maschinen liebt, die groß, stark und breit sind, der freut sich zum Fest mit Sicherheit über so ein Buch.“

Der Junge vom Lande hat sich mit diesem Werk einen Traum erfüllt und blickt bereits voraus auf mögliche Nachfolger. „Mal sehen wie es läuft. Ich kann mir vorstellen, das auch für andere Fahrzeuge zu machen. Aber erst wollte ich mit dem Mercedes beginnen. Den fahre ich ja auch privat“, sagt er lachend und zeigt auf die kleine A-Klasse, die neben dem MB trac kaum zu sehen ist. Das Buch kann man  unter norbi.71@gmx.de per E-Mail bestellen.