Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Unfall in Gresse Autofahrer bekommt die Kurve nicht

Von KFRI | 20.08.2015, 21:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache fährt ein 25-Jähriger mit seinem Auto durch eine Hecke direkt in ein Wohnhaus.

Gestern um 5.30 Uhr schlief das Ehepaar A. aus Gresse noch friedlich in seinem Bett. Doch dann ließ ein Knall die beiden hochschrecken. „Ich hab’ zuerst gedacht, das ist eine Explosion“, erzählt Herr A., der noch sichtlich geschockt ist von dem Vorfall.

Doch tatsächlich hatte gerade ein Audi A6 versucht, in die Speisekammer der A.’s zu fahren. Im nüchternen Polizeijargon wird der Vorfall so beschrieben: „Ein in Boizenburg wohnhafter 25-Jähriger übersah gestern morgen aus Heide kommend die Kreuzung in Gresse und fuhr ungebremst geradeaus weiter über den Gehweg, durch die Hecke gegen die Hauswand.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und stand unter Schock. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, konnte aber inzwischen entlassen werden.“

Familie A. hatte Glück im Unglück, der Audi fuhr gegen die Speisekammer, in der sich zum Unfallzeitpunkt niemand aufhielt. Zwei Meter daneben machte sich allerdings gerade der erwachsene Sohn des Hauses in der Küche einen Kakao und erschreckte sich sehr über den unangekündigten Besuch.

Der Aufprall des Autos verursachte massive Schäden und Verschiebungen am Mauerwerk. Die Polizei schätzt den Schaden am Haus auf rund 50000 Euro, den Schaden am Auto auf ca. 10000 Euro, teilte Mario Funk vom Polizeirevier Boizenburg mit.

„Die Unfallursache ist zum jetzigen Zeitpunkt ungeklärt. Der Fahrer stand weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss. Zum Unfallzeitpunkt herrschte allerdings dichter Nebel mit extrem geringer Sichtweite.“

Familie A. alarmierte nach dem Unfall sofort die Polizei und die Feuerwehr, die auch kurz darauf vor Ort waren. Das Haus musste teilweise gesperrt werden, in dem restlichen Teil kann Familie A. jedoch weiter wohnen. Um die Mittagszeit machte sich dann schon ein Gutachter der Versicherung des Unfallverursachers ein Bild von den Schäden am Haus, im Beisein der Baufirma, die das Haus gebaut hat. „Das Haus haben wir 1997 gebaut, es gehört mir und meiner Frau gemeinsam“, sagt Herr A. „Der Gutachter meint, dass das Mauerwerk der Hauswände an den betroffenen Stellen ersetzt bzw. erneuert werden muss, außerdem auch die Fenster und Türen in diesem Bereich und die Regenrinne. Das Problem ist, dass ja die Baufirmen nicht auf diesen Unfall gewartet haben, die haben alle gut zu tun und ich möchte natürlich gern, dass die Schäden bis zum Winter beseitigt sind.“