Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Zarrentin 80 Jahre Stadtrecht für Zarrentin

Von Dieter Hirschmann | 29.03.2018, 05:00 Uhr

Nach der politischen Wende entwickelt sich die Schaalseestadt rasant - Großes Fest mit hunderten Mitwirkenden am 7. und 8. April

Vor 80 Jahren erhielt Zarrentin das Stadtrecht verliehen. Aufgrund des Paragrafen 9 der damaligen deutschen Gemeindeordnung verlieh am 1. April 1938 der so genannte Reichsstadthalter von Schwerin dem Flecken Zarrentin das Stadtrecht. Und da das Stadtrecht für die Entwicklung Zarrentins wichtig werden sollte, feiern die Vereine und Verbände nach Ostern dieses Jubiläum mit einem großen Fest.

„Im Vorfeld sprachen wir mit diesem und jenem und kamen von der Idee eines kleinen Festes schnell zu einem größeren mit Umzug und allem, was damit zusammenhängt“, erzählt Bürgermeister Klaus Draeger.

Zusammen mit Natalie Niehus, Mitarbeiterin in der Verwaltung und Vorsitzende des Gewerbe- und Tourismusvereins Zarrentin, habe er die organisatorischen Fäden in die Hand genommen und in Zusammenarbeit mit den Vereinen, Verbänden, mit der Schule, den Kindergärten und Kulturgruppen aus der Stadt und den Ortsteilen Nägel mit Köpfen gemacht. Denn die Erfahrungen, die im Rahmen des Jubiläums zum 60. Jahrestag des Zarrentiner Neptunfestes im Jahr 2014 gesammelt wurden, können jetzt erfolgreich mit eingebracht werden.

„Damals waren die Einwohner total begeistert vom Fest. Und die Resonanz aller Beteiligten im Vorfeld zeigt uns, dass alles auf gutem Wege ist. Wir gehen davon aus, dass sich ungefähr 500 Teilnehmer mit einbringen in die Vorbereitung und Durchführung des zweitägigen Festes“, sagt Natalie Niehus. Doch worum geht es? Am Sonntag, 8. April, wird es nach dem Gottesdienst einen großen Umzug durch die Stadt mit insgesamt 31 Schaubildern geben. Klaus-Jürgen Krohn vom Wittenburger Fanfarenzug stellt den Zug zusammen. Los geht es am 8. April um 11 Uhr im Wohngebiet Schaalseepark. Der Zug führt dann durch die Innenstadt bis zum Badestrand. Die Organisatoren wünschen sich, dass die Eigentümer und Mieter ihre Häuser herausputzen mögen. Am Sonnabend, 7. April, werden im Festzelt alle Geburtstagstagskinder des Jahrganges 1938 begrüßt. Wer noch keine Einladung hat, bitte bei Natalie Niehus, Tel. 038851/838704 melden.