Hagenow: Trickdiebe betrogen mit dem "Jackentrick" älteres Paar um Hunderte Euro

von
19. Januar 2010, 09:14 Uhr

Hagenow | Mitten in der Stadt ist ein Seniorenpaar Opfer eines dreisten Trickdiebes geworden. Der unbekannte Mann verwickelte die beiden Rentner zunächst in ein Haustürgeschäft und stahl dann aus der Wohnung mehrere hundert Euro Bargeld, teilte die Polizei gestern mit.

Der Vorfall ereignete sich nach der Meldung am Montagnachmittag. Ein unbekannter Mann sprach das spätere Opfer zunächst auf einem Parkplatz an und verwickelte den 86-jährigen Rentner in ein Gespräch. Dabei versuchte der Täter das Vertrauen des Seniors zu erschleichen, indem er ihm glaubhaft machen wollte, ein Bekannter der Familie zu sein. Durch das fortwährende Gespräch gelang es dem Unbekannten schließlich in die Wohnung des Seniors, in der sich dann auch die 83-jährige Partnerin des Mannes aufhielt, Zutritt zu erhalten. Hier bot er den beiden Rentnern schließlich drei Jacken zum Stückpreis von 200 Euro zum Verkauf an, die angeblich sehr hochwertig sein sollten. Zögerlich ließen sich die beiden Senioren auf den Kauf ein und bezahlten insgesamt 600 Euro. Dabei achtete der Täter offenbar genau darauf, wo die Geschädigten ihr Bargeld verwahrten. Mit dem Ziel an das restliche Bargeld der Rentner zu gelangen, lenkte der Unbekannte die Rentner mit einem Trick ab und bat um eine Tasse Kaffee. In einem unbeobachteten Moment stahl der Mann das restliche Geld (mehrere hundert Euro) mitsamt einer Handtasche und flüchtete umgehend aus der Wohnung. Laut Angaben der Opfer soll er dann in einen dunklen PKW gestiegen sein, in dem bereits ein zweiter Mann gesessen haben soll. Möglicherweise handelte es sich hierbei um einen Komplizen. Der Tatverdächtige soll ca. 40 bis 45 Jahre und ca. 180 cm groß und kräftig gewesen sein. Der Mann trägt kurzes blondes Haar und hat eine Stirnglatze. Er soll mit einer hellen Hose und einer hellen Strickjacke bekleidet gewesen sein. Die Polizei warnt vor diesen dreisten Dieben und schließt nicht aus, dass der oder die Täter mit dieser Masche weiterhin in diesem Bereich unterwegs sind.

Die Polizei rät: Niemals Fremde in die eigene Wohnung lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Diebstahls. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt das Kriminalkommissariat in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) entgegen.

Für Westmecklenburg ist es nicht der erste Vorfall dieser Art. Nachdem die Betrüger mit dem Enkeltrick weniger Erfolg haben, sind sie nun u. a. auf die Masche mit den Jacken gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen