Krakow am See : Zwei Jugendliche sterben nach Horrorunfall

 
1 von 13
Foto: Stefan Tretropp

Lkw rammt Pkw mit jungen Leuten: Zwei Tote, zwei Schwerverletzte

von
15. August 2015, 08:20 Uhr

Einen schrecklichen Unfall gab es am Freitagabend in Krakow am See (Landkreis Rostock). In der Innenstadt ignorierte ein Fahranfänger in einem Golf mit drei Mitfahrern – alle im Alter zwischen 18 und 21 Jahren – die Vorfahrtsregelung an einer Kreuzung und fuhr über die Straße. In diesem Moment näherte sich unglücklicherweise gerade ein LKW, welcher den Golf frontal erfasste.

Einer der Insassen des Golfes starb noch im Unfallwrack. Die anderen Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, hier erlag ein weiterer 19-jähriger Mitfahrer seinen Verletzungen. Das Auto wurde bei dem Unfall total zerstört, es entstand ein großes Trümmerfeld um den Unfallort. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. An der Unglücksstelle landeten gleich zwei Hubschrauber. Es kam zu einer stundenlangen Vollsperrung. Die Dekra wurde zur Ermittlung des Unfallhergangs herangezogen.

Mehrere Verletzte bei Unfällen

Beim Zusammenstoß zweier Autos in Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wurden zwei Kinder im Alter von 13 und 15 Jahren schwer verletzt. Eine 33-jährige Autofahrerin hatte nach Polizeiangaben an einer Kreuzung eine rote Ampel missachtet und prallte mit dem Fahrzeug eines 31-jährigen Berliners zusammen. In ihrem Wagen wurden die beiden Kinder schwer verletzt, sie selbst  leicht verletzt. Die Insassen des anderen Fahrzeugs kamen mit dem Schrecken davon.

Ein neun Jahre alter Junge ist am Samstag in Vaschvitz auf Rügen von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind sei zwischen zwei parkenden Autos plötzlich auf die Fahrbahn gelaufen und von einem Wagen erfasst worden, teilte die Polizei mit.

Der Neunjährige aus dem Ort auf Rügen zog sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu.

Auf der A 20 bei Kublank (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) kam am Freitagabend ein 31-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, nachdem ein Reifen geplatzt war. Das Auto überschlug sich und landete auf einer Böschung. Der 31-Jährige und sein Beifahrer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen