Gut Weitendorf : Zurück zur „Kuh der Armen“

von 26. August 2020, 14:00 Uhr

svz+ Logo
Wählerisch und empfindlich: Die Anglo-Nubier-Ziegen auf Gut Weitendorf. Maggy Vogelmann kontrolliert die Herde mehrmals täglich.  Fotos: Margitta True
1 von 3
Wählerisch und empfindlich: Die Anglo-Nubier-Ziegen auf Gut Weitendorf. Maggy Vogelmann kontrolliert die Herde mehrmals täglich. Fotos: Margitta True

Auf Gut Weitendorf ist neben der Wasserbüffelzucht eine Hofkäserei mit Produkten aus Ziegenmilch im Aufbau

Seit Jahrhunderten ist es im Besitz der Familie Vieregge. Heute ist ein direkter Nachfahre dabei, das ehemalige Rittergut in Weitendorf wieder auf Vordermann zu bringen. Arthur Knecht verwirklicht hier seinen Traum: Der Landwirt, der im Milchviehbetrieb ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite