Kita „Bärenhaus“ : Zum letzten Mal vor großer Sanierung gefeiert

Kita-Leiterin Kathrin Lüdecke hat die Pläne wieder aus der Schublade geholt und freut sich auf die Sanierung.
Foto:
Kita-Leiterin Kathrin Lüdecke hat die Pläne wieder aus der Schublade geholt und freut sich auf die Sanierung.

Güstrower DRK-Kita „Bärenhaus“ wird komplett neu gestaltet / Kinder ziehen Anfang Mai in ehemalige Schule am Hasenwald

svz.de von
07. April 2015, 04:00 Uhr

Es war das letzte Fest der DRK-Kindertagesstätte „Bärenhaus“ im Güstrower Bärstämmweg vor der großen Renovierung, zu dem jetzt eingeladen wurde. Es konnte Stockbrot gebacken werden, Ponys waren zum Reiten da und natürlich wurden die Kleinen wieder geschminkt. Alljährlich bemühen sich die Erzieher, den Kindern Interessantes und Lustiges anzubieten.

Jetzt kann Kita-Leiterin Kathrin Lüdecke endlich die Pläne für die Umgestaltung des Hauses aus der Schublade holen, die sie seit 2010 dort hütet. Nach dieser langen Zeit soll der Traum endlich Wirklichkeit werden. „Unser Haus wird kernsaniert. Dabei werden unter anderem neue Fenster und Türen eingesetzt, der Fußboden erneuert, Räume neu aufgeteilt und auch Leitungen erneuert“, erzählt die Leiterin. Im Februar 1991 war der Wendebau bezogen worden, damals wurden 160 Kinder hier betreut. Inzwischen gehen 128 Kinder in die Einrichtung.

Eine Neuerung ist im „Bärenhaus“ geplant: Im Keller soll eine Begegnungsstätte entstehen. „Hier werden wir künftig für die Senioren des Wohngebietes gemeinsame Aktionen mit unseren Kindern anbieten“, sagt Kathrin Lüdecke. Durch den geplanten Fahrstuhl wird diese Begegnungsstätte auch barrierefrei erreichbar sein. Ein Grillplatz lädt später ein, um Feste zu feiern und auch das Ambiente draußen genießen zu können.

Für die Zeit des Umbaus, der etwa ein Jahr lang dauern soll, werden die Kinder in die ehemalige Schule am Hasenwald in der Hamburger Straße ziehen. Dieses Gebäude soll noch diesen Monat für die Kinder umgebaut werden und im Mai ist der Umzug geplant. Dann kann die Sanierung der Kindertagesstätte beginnen.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen