zur Navigation springen

Arbeitsagentur Rostock : Zahl der Erwerbslosen saisonbedingt gestiegen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Arbeitsmarkt im Januar: Arbeitslosenqoute in Güstrow jetzt bei 12,4 Prozent

Der Anstieg der Januar-Arbeitslosigkeit in der Gesamtregion mit Hansestadt und Landkreis Rostock um 2760 auf 22 926 Männer und Frauen kommt nicht überraschend. „Der Januar war schon immer der Monat mit den höchsten Zahlen“, sagte Christoph Möller, Leiter der Arbeitsagentur Rostock, gestern. „Viele befristete Arbeitsverträge sind im Dezember ausgelaufen, der Handel und die Tourismusbranche legen noch eine Verschnaufpause ein und in den witterungsabhängigen Branchen wie Bauwesen, Forst und Landwirtschaft geht das Arbeitsaufkommen naturgemäß etwas zurück.“ Trotzdem gab es noch in keinem Januar weniger Arbeitslose als in diesem Jahr. Im Januar 2014 zum Beispiel waren 25 067 Arbeitslose in der Region gemeldet.

Auch im Bereich der Geschäftsstelle Güstrow ist die Arbeitslosigkeit von Dezember auf Januar erheblich gestiegen. Ihre Zahl erhöhte sich um 489 Personen auf 3570. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 10,7 Prozent im Dezember auf nun 12,4 Prozent. Aber es gab auch im Januar 2015 im Güstrower Bereich 327 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 13,4 Prozent. Als erfreulich wertete der Agenturchef den Rückgang der Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen um minus 21,3 Prozent und den der Langzeitarbeitslosen um minus 9,4 Prozent.

In Güstrow waren im Januar 123 15- bis 25-Jährige weniger arbeitslos als im Januar 2014. Hier meldeten sich im Januar 1041 Frauen und Männer neu erwerbslos. 549 konnten sich aus der Arbeitslosigkeit abmelden. 267 von ihnen fanden eine neue Tätigkeit. Darunter 84 junge Leute. Jeder dritte Arbeitnehmer in der Region ist über 50 Jahre alt.

Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen insgesamt sei zu Jahresbeginn etwas verhalten, „denn die Unternehmer sehen genau hin, wen sie einstellen“, so Christoph Möller. Es wurden im Januar 713 neue Stellen gemeldet, das sind jedoch 152 weniger als im Januar 2014. In Güstrow meldeten die Firmen im Januar 79 offene Stellen, zwölf mehr als vor einem Jahr. Hier sind 272 Stellen im Bestand. In der Gesamtregion sind es 2069 freie Stellen, 121 mehr als vor einem Jahr.

Für den Landkreis Rostock wurden im Januar 10 837 Arbeitslose gemeldet. Das sind 1524 mehr als im Dezember, aber 1105 weniger als im Januar 2014. Mit 10 Prozent liegt die Arbeitslosenquote 0,8 Punkte unter der des Januars 2014. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ging hier um rund 300 Personen zurück.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen