Speedway : Zagar GP-Sieger in Teterow

<p>Der Slowene Matej Zagar gewann in Teterow den Deutschland-Grand-Prix im Speedway.</p>
Foto:

Der Slowene Matej Zagar gewann in Teterow den Deutschland-Grand-Prix im Speedway.

Der Australier Jason Doyle baut WM-Führung aus

svz.de von
10. September 2017, 09:03 Uhr

Mit einem Überraschungserfolg des Slowenen Matej Zagar endete am Sonnabendabend in Teterow der Deutschland-Grand-Prix im Speedway. Vor 12500 Zuschauern siegte er vor dem Slowaken Martin Vaculik sowie den Australiern Jason Doyle und Chris Holder.

Es war erst der vierte GP-Sieg für Zagar, der 2004 das erste Mal bei einem GP startete. Vorjahressieger Doyle behauptete  mit 114 Punkten seine Führung und baute sie auf zehn Punkte vor dem Polen Patryk Dudek aus. Der schied im Halbfinale aus.  Auf den dritten Platz fiel der Pole Maciej Janowski (101) zurück. Er kam in Teterow auf zehn Punkte und verpasste das Semifinale.

Einen Achtungserfolg verbuchte in der Bergring-Arena wieder Martin Smolinski. Der Deutsche erreichte wie im Vorjahr acht Punkte und verpasste das Halbfinale nur um einen Punkt. Der Olchinger wurde Neunter. Tapfer schlug sich mit vier Punkten und einem 14. Platz Wildcard-Fahrer Kai Huckenbeck. Alle Fahrer hatten wegen stundenlanger Regenfälle nicht trainieren können.

Am Sonnabendmittag schloss Petrus die Schleusen, so dass der GP ohne Probleme stattfinden konnte. Nach Teterow folgen noch drei GP in Stockholm, Torun und Melbourne.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen