Kita-Sanierung : Wunsch: mehr Spielgeräte

Auf diesem Gerät klettern die Kinder derzeit gern, auch Mia Sturm (l.) und Hedi Matz.
Foto:
1 von 1
Auf diesem Gerät klettern die Kinder derzeit gern, auch Mia Sturm (l.) und Hedi Matz.

Kinder der Kita „Dachssteig“ fühlen sich bei der Awo trotzdem wohl / Neue Telefonnummer für Einrichtung

Vor einigen Wochen sind sie in den Waldweg umgezogen, jetzt fühlen sich die Kinder der Kindertagesstätte „Dachssteig“ der Volkssolidarität in ihren neuen Räumen wohl. Lediglich Spielgeräte auf dem Freigelände sind noch wünschenswert. Wie lange Kinder und Erzieher in den gemieteten Räumen der Arbeiterwohlfahrt bleiben werden, ist nämlich noch nicht sicher.

75 Mädchen und Jungen bis sechs Jahren werden hier betreut. „Es brauchte schon eine Zeit, bis wir uns alle eingewöhnt haben“, sagt Leiterin Erika Schmidtke. Erzieher und Kinder mussten im September umziehen, weil ihr Haus im Dachssteig feucht ist und saniert werden muss.

Kaum etwas ist im Waldweg so, wie es die Kinder kannten. Die Räume, der Spielplatz – alles ist neu und muss erst erobert werden. Inzwischen aber wurden die Gruppenräume hübsch gestaltet und eingerichtet. „Die Eltern haben uns während des Umzuges sehr unterstützt und wo es möglich war, ihre Kinder für einige Tage zu Hause behalten“, bedankt sich die Leiterin noch einmal. Auch gab es kreative Hilfe bei der Ausgestaltung der Räume. Eine Mutti malte ein Bild für die Eichhörnchen-Gruppe, andere brachten Gardinenstangen mit an und wieder andere halfen, den Außenbereich etwas Kind gerecht zu gestalten.

Als Dankeschön feierten Kinder, Eltern und Erzieher ein größeres Herbstfest. Jetzt fehlen nur noch einige Spielgeräte für draußen. „Die Kinder vermissen ihre Hangrutsche sehr“, sagt Erika Schmidtke. Es muss aber noch auf ein Gutachten gewartet werden, ob die Rutsche für die Zeit der Sanierung vom Dachssteig in den Waldweg „wandern“ kann. Für Mia, Hedi, Jolina und Danny wäre es wünschenswert. Auch wenn sie gern auf dem vorhandenen Gerät klettern – ihre Rutsche lieben sie über alles.

Derzeit hat Erika Schmidtke aber noch ein weiteres Problem. Durch den Umzug bekam die Einrichtung eine neue Telefonnummer. „Viele wissen nicht wie sie uns erreichen können“, sagt sie. Die neue Nummer lautet: 0 38 43/82 88 49.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen