Güstrow : Workcamps für Frieden in ganz Europa

Gegen das Vergessen: Schüler legen Blumen auf kleine Särge mit den sterblichen Überresten von deutschen Kriegstoten aus dem Zweiten Weltkrieg.
Gegen das Vergessen: Schüler legen Blumen auf kleine Särge mit den sterblichen Überresten von deutschen Kriegstoten aus dem Zweiten Weltkrieg.

von
01. März 2019, 20:27 Uhr

Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Europa zusammenzubringen und sie über die Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft zu informieren, gehört zu den Kernaufgaben des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In Workcamps und Jugendbegegnungen lernen sie aus der Geschichte und schließen Freundschaften über Grenzen hinweg. Im 100. Jahr seines Bestehens lädt der Volksbund zu attraktiven und spannenden Wochen in den Sommerferien ein.

In diesem Jahr laden viele unterschiedliche Reiseziele in 14 europäischen Ländern hierzu ein. Schwerpunkte bilden dabei Projekte in Frankreich und Russland sowie internationale Jugendbegegnungen in Deutschland. Weitere der insgesamt 39 Projekte führen nach Italien, Lettland, Dänemark, Weißrussland, Ungarn oder Großbritannien. Jugendliche zwischen 13 und 26 Jahren aus zwei, drei oder mehr Ländern treffen sich für rund zwei Wochen und befassen sich intensiv mit der jeweils anderen Kultur.

Im Mittelpunkt der Begegnungsorte steht eine Kriegsgräberstätte oder eine andere Gedenkstätte. Workshops, Spiele und Diskussionen öffnen den Raum, selbst Ideen für ein friedliches Zusammenleben zu entwickeln. Methoden der Menschenrechts- und Demokratiebildung sind fester Bestandteil im Programm, ebenso wie kulturelle Aktivitäten, Ausflüge und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot.

Workcamps verbinden die inhaltliche Auseinandersetzung mit der praktischen Pflege der Kriegsgräber. Damit leisten die Teilnehmer einen Beitrag zur würdigen Gestaltung und zum Erhalt von Kriegsgräbern als Mahnmale gegen Krieg und Gewaltherrschaft. Die Anmeldung zu den Projekten ist ab sofort möglich. Informationen über das Programm und das Online-Anmeldeformular sind zu finden unter www.volksbund.de.
workcamps.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen