Weihnachtsmarkt Güstrow : Wochenende der Höhepunkte

Der 18 Tonnen schwere und fast 17 Meter lange Coca-Cola-Weihnachtstruck  kommt heute nach Güstrow.
1 von 2
Der 18 Tonnen schwere und fast 17 Meter lange Coca-Cola-Weihnachtstruck kommt heute nach Güstrow.

Güstrower Weihnachtsmarkt: Heute macht der Coca-Cola-Truck vor Rathaus Station / Morgen große Spielzeug-Sammelaktion

svz.de von
13. Dezember 2013, 06:00 Uhr

Der Güstrower Weihnachtsmarkt – präsentiert von der Schweriner Volkszeitung – steuert auf seinen Höhepunkt zu: Heute kommt der 18 Tonnen schwere und fast 17 Meter lange Coca-Cola-Weihnachtstruck nach Güstrow. Von 14.30 bis 19.30 Uhr macht er auf dem Markt Station. Bei jedem Truckstopp wird ein buntes Bühnenprogramm mit Gospel-Chor und Beiträgen der einzelnen Städte auf die Beine gestellt. Insgesamt 360 Meter Lichtlaufleiste beleuchten den Truck. Allein an der Zugmaschine sind 125 Meter dieser Lichtlaufleisten installiert. Zusätzlich lässt eine reflektierende Folie den Auflieger jedes Weihnachtstrucks hell erstrahlen. „Das ist ein absoluter Höhepunkt“, sagt Axel Wulff vom Gewerbeverein Güstrow, der den Weihnachtsmarkt organisiert. Er rechnet mit zahlreichen Besuchern vor dem Rathaus.


Morgen Spielsachen für Güstrower Kinder sammeln


Schon morgen steht ein weiteres Ereignis an: der Weihnachtsmann bekommt dieses Jahr Unterstützung von den UPS-Mitarbeitern: In über 60 Städten und Gemeinden in Deutschland organisieren Mitarbeiter des Paketdienstes zum fünften Mal in Folge ehrenamtlich Spielzeugsammlungen, die für lokale Einrichtungen bestimmt sind. So auch am Sonnabend in Güstrow. Von 10 bis 16 Uhr steht ein UPS-Paketfahrzeug auf dem Weihnachtsmarkt in der Nähe der Bühne. Dort können Spielsachen, Spiele, Sportgeräte und Bücher (aus hygienischen Gründen bitte keine Stofftiere) gespendet werden. Die ehrenamtlich gesammelten Spielzeuge sind für die „Villa Kunterbunt“ und auch das Sozialamt in Güstrow vorgesehen. Als kleines Dankeschön verteilen die UPS-Mitarbeiter Schokolade solange der Vorrat reicht. Für diejenigen, die nicht die Gelegenheit haben, Spielsachen am Tag der Sammlung zu spenden, besteht zusätzlich die Möglichkeit, diese bis Weihnachten direkt bei der UPS-Niederlassung in Kritzkow (Gewerbestraße 22) abzugeben.

Axel Wulff ist froh, dass diese beiden Aktionen den Güstrower Weihnachtsmarkt in diesem Jahr bereichern. Als Zwischenbilanz zeiht er positives Fazit des bisherigen Marktes: „ Die Resonanz ist gut, der Weihnachtsmarkt wird toll angenommen.“ Es zeige sich, dass die Größe des Marktes für Güstrow ausreichend sei. Zudem sei es gut, dass sich das geschehen auf den Markt vor dem Rathaus konzentriere und sich nicht durch die gesamte Fußgängerzone ziehe. „Auch die Händler bestätigen mir, dass der Markt immer gut gefüllt ist. Abends treffen sich hier viele auf einen Glühwein. Dafür muss man nicht die Fahrt nach Rostock auf sich nehmen“, sagt Wulff. „Klein, fein und familiär“, das sei genau richtig für einen Güstrower Weihnachtsmarkt. Auch der Handel in der Innenstadt sei zufrieden. „Die Leute schlendern über den Weihnachtsmarkt und erledigen gleichzeitig ihre Weihnachtseinkäufe“, so der Vorsitzende des Gewerbevereins.

Als großen Abschlusshöhepunkt des diesjährigen Güstrower Weihnachtsmarktes präsentiert die SVZ kommenden Mittwoch, dem 18. Dezember, gegen 18 Uhr auf dem Marktplatz eine große Feuershow.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen