Güstrow : „Winterzauber“ mit Erfolg etabliert

Übergabe der Spenden an Musikschule und Barlachstiftung: Lothar Reißenweber, Olav Paarmann, Maria-Juliane Paschen, Mandy Kommoss, Dieter Heidenreich, Volker Probst (v. l.)
Übergabe der Spenden an Musikschule und Barlachstiftung: Lothar Reißenweber, Olav Paarmann, Maria-Juliane Paschen, Mandy Kommoss, Dieter Heidenreich, Volker Probst (v. l.)

Der Rotary Club Güstrow übergibt die Einnahmen aus der 4. Veranstaltung an die Musikschule und die Barlachstiftung.

svz.de von
08. März 2018, 12:00 Uhr

Erfreuliches Nachspiel der Veranstaltung „Winterzauber“, die der Rotary Club Güstrow Mitte Januar organisiert hatte: Aus dem Erlös der Eintrittskarten und den Einnahmen aus Kuchen- und Imbissverkauf übergab Dieter Heidenreich 1000 Euro an die Barlachstiftung und 1200 Euro an die Kreismusikschule Güstrow. Die beiden Einrichtungen waren maßgeblich daran beteiligt, dass auch die vierte Ausgabe des „Winterzaubers“ ein voller Erfolg wurde.
Und mehr noch: Dieter Heidenreich, Initiator und Organisator des Events am zweiten Januar-Sonntag, bilanzierte ein wachsendes Interesse an der Veranstaltung.

Immer besser aufeinander abgestimmte Programme und gewachsene Besucherzahlen – in diesem Jahr wurden mehr als 100 Gäste gezählt – belegen das. „Die Idee der ersten Veranstaltung 2015, im eher kulturarmen Januar ein von örtlichen Einrichtungen bestrittenes Angebot zu unterbreiten, ist voll aufgegangen“, sagte Heidenreich. „Der ‚Winterzauber‘ hat sich in der Zusammenarbeit mit Musikschule und Barlachstiftung so gut entwickelt, dass wir von ursprünglichen Plänen, die Veranstaltung auch auf andere Partner auszudehnen, erst einmal abgerückt sind.“

Deshalb schon jetzt in den Terminkalender: der „Winterzauber“ 2019 wird am 13. Januar wieder am Inselsee über die Bühne gehen.

Das von den Rotariern gespendete Geld kommt den Einrichtungen sehr gelegen. „In diesem Jahr haben wir zahlreiche Sonderausstellungen geplant. Diesen Betrag werden wir für unsere große Ausstellung ‚Erwerbungen 2005 – 2018‘ einsetzen. Dazu geben wir auch einen Katalog heraus, in dem wir auf die Unterstützung durch die Rotarier hinweisen werden“, erklärte Dr. Volker Probst, Museumsleiter und Geschäftsführer der Barlachstiftung. Noch keine konkreten Gedanken zur Verwendung der Spende hat sich die Musikschule gemacht. „Ich kann mir aber Vieles vorstellen. So zum Beispiel ein Gemeinschaftsprojekt von sinfonischem Blasorchester und dem Tanzensemble. Auf jeden Fall werden wir die Spende gut anlegen“, versicherte Maria-Juliane Paschen, stellvertretende Leiterin der Schule.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen