Wildpark MV Güstrow : Wildpark holt Preis nach Güstrow

Kletterpartie über und durch die Raubtier-WG, einem der Alleinstellungsmerkmale des Güstrower Wildparks
Foto:
Kletterpartie über und durch die Raubtier-WG, einem der Alleinstellungsmerkmale des Güstrower Wildparks

Der Wildpark wird morgen als „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“ auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin ausgezeichnet

von
09. März 2016, 05:00 Uhr

Die Anspannung im Wildpark MV steigt. Morgen wird der Güstrower Tierpark auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in der Bundeshauptstadt mit dem Marketingpreis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ ausgezeichnet und erhält damit eine der begehrtesten Auszeichnungen der Branche. War der Park bisher nur nominiert (SVZ berichtete) so steht jetzt fest: Der Wildpark ist der Preisträger 2016 für Mecklenburg-Vorpommern. „In unserer Einladung für die morgige Festveranstaltung werden wir als Preisträger benannt“, sagt Marianne Tuscher, Prokuristin des Wildparks, die morgen mit ihrem Mann, Tierparkleiter Klaus Tuscher, nach Berlin reisen und den Preis entgegennehmen wird.


Zukunftsweisende Tourismusideen


Der Preis „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ wird für innovative und zukunftsweisende Tourismusideen in den fünf neuen Bundesländern vergeben. In jedem dieser Bundesländer erhält jeweils nur eine Vorzeigeinstitution mit pfiffigen Angeboten und nachahmenswerten Konzepten diesen begehrten Preis. „Wir sind sehr stolz. Dieser Preis zeigt, dass wir mit zu den besten Tourismusanbietern in den neuen Bundesländern gehören“, sagt Marianne Tuscher. „Es ist eine große Ehre, ausgewählt worden zu sein und den Preis auf so einer internationalen Bühne entgegennehmen zu dürfen.“ Sie werde den Preis für das gesamte Wildpark-Team in Empfang nehmen. „Das ist ein Zeichen dafür, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind und dass auch unserer neues Konzept richtig ist“, sagt sie.

Mit seinem neuen Konzept, neuen Logo, neuen Namen (vergangenes Jahr erfolgte die Umbenennung von Natur- und Umweltpark in Wildpark), der neuen Werbestrategie sowie den neuen Inhalten hatte sich der Güstrower Park vergangenes Jahr für den „Leuchtturm“-Wettbewerb 2016 des Ostdeutschen Sparkassenverbandes beworben. „Wir haben unser Erscheinungsbild im Werbebereich ansprechender gestaltet“, erläutert Maren Gläser, Marketingverantwortliche im Wildpark. „Wir wollen verstärkt Abenteuer und Emotionen rüberbringen, um noch mehr Leute nach Güstrow zu locken. Das Erleben steht im Vordergrund.“ Vorrangiges Ziel des Parks sei es weiterhin, Tourismus und Umweltbildung sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Bei der Preisverleihung morgen auf der ITB in Berlin wird auch erstmals ein Imagefilm über den Wildpark Güstrow gezeigt, den ein professionelles Filmteam vor drei Wochen vor Ort gedreht hatte. „Diesen Film werden wir auch auf unsere Internetseite stellen und ihn als Werbemittel für uns nutzen“, sagt Marianne Tuscher.

Der Marketingpreis wird morgen ab 11 Uhr auf dem Tourismusforum des Ostdeutschen Sparkassenverbandes auf dem Berliner Messegelände vergeben. Der Präsident des Verbandes, Michael Ermrich, spricht zuvor zum Thema „Der Tourismus in Ostdeutschland: Fit für die Zukunft“.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen