Güstrow : Wildpark-Fernsehen und virtuelle Kreativecke

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 29. März 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Freut sich über den Kaninchen-Nachwuchs: Wildpark-Tierpflegerin Sophie Grigull
Freut sich über den Kaninchen-Nachwuchs: Wildpark-Tierpflegerin Sophie Grigull

Güstrower Tierpark bietet Abwechslung trotz Schließung in Corona-Krise.

Im Güstrower Wildpark geht der tierische Alltag in der Corona-Krise weiter. Ganz müssen die Besucher trotz Schließung nicht auf ihre Lieblinge verzichten. So hält das Wildpark-Team sie via Facebook und Instagram auf dem Laufenden. Es gibt täglich Videos, Fotos und Storys. „Auch die Webcams, die es schon länger gibt, sind derzeit sehr gefragt“, sagt An...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite