Güstrow : Wie der Zimtlikör erfunden wurde…

von 03. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Las einen historischen Krimi, den sie im 18. Jahrhundert im Güstrower Schloss ansiedelte: Ulrike Bliefert.
Las einen historischen Krimi, den sie im 18. Jahrhundert im Güstrower Schloss ansiedelte: Ulrike Bliefert.

Vier Autorinnen vom Vereis Mörderische Schwestern stellten in Güstrow spielende Kurzkrimis vor.

Die Mörderischen Schwestern sind in Güstrow angekommen. Mit einer Krimimatinee in der Uwe-Johnson-Bibliothek begann Freitag die „Mitgliederversammlung“ des Vereins Mörderische Schwestern. Mit zirka 600 Mitgliedern ist er laut Selbstdarstellung die „größte europäische Vereinigung deutschsprachiger Kriminalautorinnen“. Zum Auftakt ließen sich die Schrift...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite