Deutsch gelernt : Wichtiger Schritt zur Integration

German Schwarz (r.) überreicht Ali Saeed sein Zeugnis, Lehrerin Jutta Pohlmann freut sich mit ihm.
Foto:
German Schwarz (r.) überreicht Ali Saeed sein Zeugnis, Lehrerin Jutta Pohlmann freut sich mit ihm.

Gestern erhielten 19 Männer und Frauen in Güstrow Zertifikate ihres Integrationskurses.

svz.de von
10. Juni 2016, 05:00 Uhr

Ali Saeed (23) aus Syrien strahlte gestern übers ganze Gesicht, als er sein Zeugnis aus den Händen von German Schwarz, Leiter des Thomas-Morus-Bildungswerks, erhielt. Er gehört zu insgesamt 19 Männern und Frauen zwischen 18 und 34 Jahren, die den Integrationskursus in Güstrow abgeschlossen haben. Sie waren aus Syrien, Eritrea, Indien, Polen und Cuba nach Deutschland gekommen. In 600 Stunden Unterricht wurde ihnen in den Räumen der Berufsbildungsstätte „Start“ mehr über Deutschland, die Geschichte, die Politik sowie natürlich die Sprache an sich vermittelt.

Nun kann für Ali Saeed ein neues Leben beginnen. Über die Türkei und Griechenland ist der 23-Jährige nach Deutschland gekommen. „Drei Monate hat das gedauert“, erzählt er. Da er bereits Englisch spricht, war die deutsche Sprache nicht allzu schwer für ihn. Die Grammatik mache ihm schon noch Probleme, aber ansonsten könne er sich schon recht gut verständigen. Derzeit hat er sogar einen Job, erst in dieser Woche unterschrieben. Dabei half ihm auch der Integrationskursus, in dem er die deutsche Sprache erlernen konnte. „Ich arbeite für acht Monate im Job-Center und helfe übersetzen“, sagt Ali Saeed.

Insgesamt zehn Mal steht auf dem Zertikat „B1“, womit das Sprachniveau festgestellt wird. „Das heißt, dass man schon einen Brief recht gut schreiben kann“, sagt German Schwarz. Neunmal konnte „A2“ unter die Arbeiten gesetzt werden. Auch das bedeute für viele schon ein sehr gutes Ergebnis. „600 Unterrichtsstunden sind nicht so viel, wenn man bedenkt, dass ein Großteil bei Null angefangen hat“, fügt er hinzu.

Für Lehrerin Jutta Pohlmann war gestern auch ein wehmütiger Tag. „Man wächst zusammen und dann bringen sie mir auch Vertrauen entgegen“, sagt sie. Ein nächster Integrationskursus soll im September beginnen. Darum wird German Schwarz im Juli wieder Sprechtage anbieten.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen